Ranglistenordnung

 

Allgemeines

An der Forderungsrunde können alle Mitglieder der Tennisabteilung der SGEH ab einem Alter von 14 Jahren teilnehmen.
Ranglisten werden geführt für Junioren, Herren, Herren 40, Juniorinnen und Damen.

Sinn und Zweck der Rangliste
Feststellung der Spielstärke, insbesondere als Anhaltspunkt für die Aufstellung der Mannschaften, die an der Verbandsspielrunde teilnehmen.
Jugendlichen und neuen Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, zügig an den ihrer Spielstärke entsprechenden Platz in der Rangliste zu rücken.
Förderung der Spielpraxis unter Turnierbedingungen.

Zeitraum der Forderungsrunde
Die Forderungsrunde beginnt bereits zum 1. Mai und endet am 15. Oktober (witterungsabhängig).

Neueinforderung in die Rangliste
Neueinforderungen erfolgen nur in Absprache mit dem Sportwart.
Die Rangliste wird zu Beginn einer jeden Saison mit dem Stand des Vorjahres weitergeführt.

Durchführung der Forderungsspiele
Neben der Rangliste befindet sich eine Liste, in die, die Spielpaarungen
eingetragen werden mit dem Datum der Forderung und dem Spieltermin.
Der Spieltermin muss vorher mit dem Spielpartner abgestimmt werden.
Der Geforderte kann die Forderung nicht ablehnen. Das Ranglistenspiel ist innerhalb von 7 Tagen nach Eintragung in die Forderungsliste durchzuführen.
Nach Beendigung der Spiele ist das Spielergebnis in die Liste einzutragen.
Die Veränderungen in der Rangliste wird vom Sportwart vorgenommen.
Die Forderungsspiele müssen auf der Platzbelegungsliste gesondert gekennzeichnet werden, da die Spieldauer nicht festgelegt ist und grundsätzlich die Forderungsspiele Vorrang haben.  
Die Spieler, die über einen längeren, begründeten Zeitraum nicht zur Verfügung stehen, tragen sich unter Angabe des Zeitraumes in die Abwesenheitsliste ein.

 

Regeln

  • Die Rangliste basiert auf dem Prinzip der Pyramide.       
  • Jeder in der Rangliste stehende Spieler kann jeden Spieler fordern, der um die Zahl der Reihe, aus der er fordert, vor ihm steht, z.B. aus Reihe 4 jeden, der 4 Plätze vor ihm rangiert.      
  • Die Bälle hat der Herausforderer zu stellen. Nach Absprache darf auch mit gebrauchten Bällen gespielt werden. Wünscht der Geforderte einen Schiedsrichter, so benennt ihn der Forderer.       
  • Gespielt wird nach den Turnierbestimmungen des DTB.       
  • Ein Forderungsspiel besteht aus zwei Gewinnsätzen.      
  • Abgebrochene Spiele werden bei dem Spielstand fortgesetzt, bei dem sie unterbrochen wurden.       
  • Der Spielstand bei unterbrochenen Spielen ist in der Forderungsliste einzutragen. Das Spiel ist spätestens nach drei Tagen fortzusetzen.      
  • Der Sieger nimmt den Platz des Verlierers ein. Der Verlierer und alle anderen Spieler hinter ihm rutschen einen Platz weiter nach hinten.      
  • Kann ein Spieler über einen längeren Zeitraum nicht an den Forderungsspielen teilnehmen ( Krankheit oder längere Abwesenheit ) und blockiert dadurch die Rangliste, kann dieser neutralisiert werden.      
  • Tritt der geforderte Spieler zum vereinbarten Termin nicht an, gilt das Spiel für den Geforderten als verloren.      
  • Rückforderungen, sogenannte Revanchespiele können erst nach einer Frist von 7 Tagen wiederholt werden.     
  • Der Gewinner kann sofort weiterfordern, darf aber erst nach drei Tagen selbst gefordert werden.      
  • Wer gefordert hat kann nicht gefordert werden.      
  • Neueinsteiger beginnen in der untersten Gruppe der  Pyramide, in Absprache mit dem Sportwart.



Änderungen behält sich der Sportwart vor.
Ich  wünsche euch allen viel Spaß bei den Spielen und möchte euch zu einem sportlich fairen Umgang miteinander auffordern. Vor allem hoffe ich auf eine rege Beteiligung.

Euer Sportwart