26.08.18 SGEH - TV Neidlingen 4:3 (3:3)

Die SGEH gewinnt in einem turbulenten Spiel mit 4:3 gegen den TV Neidlingen. Vor allem in der ersten halben Stunde, als es bereits 3:3 stand, wurde den Zuschauern einiges geboten.

Der Start war perfekt für die Gastgeber, Nico Kuhn schickte Kevin Rieke mit einem langen Ball und Rieke verwandelte souverän. In der 18. Spielminute schoss Heiko Kölle einen Freistoß  aus 30 Metern direkt aufs Tor und der Ball landete mit viel Glück zum 1:1 im Netz. Nur drei Minuten später sogar die Führung für die Gäste, nach einem Konter schob Patrick Kölle zum 1:2 ein. Dies passierte in dieser Phase des Spiels häufiger, die SGEH machte das Spiel und Neidlingen lauerte auf Konter. Die Gäste hatten damit immer wieder Erfolg, Kölle schoss danach nochmal an den Pfosten und Zapf reagierte gut gegen Lukas Pflüger. Die SGEH fand aber selbst auch immer wieder Lücken in der Gäste-Abwehr und nachdem sich Tim Sternemann erneut stark über außen durchgesetzt hatte, musste Rieke seinen Querpass nur noch zum 2:2 über die Linie schieben. In der 29. Minute jedoch wieder die Führung für Neidlingen, Kölle war nach einem Konter frei vor Zapf und verwandelte zum 2:3. Doch auch die SGEH antwortete wieder, einen Freistoß von Rieke konnte Andreas Gienger nicht festhalten und Sternemann staubte zum 3:3 ab.

Nach dem Seitenwechsel stand die SGEH etwas tiefer, um den Neidlingern nicht mehr so viele Räume anzubieten. Dies gelang auch sehr gut und es gab erstmal keine weiteren Torchancen zu verzeichnen. In der 68. Spielminute gingen die Gastgeber wieder in Führung. Nach einem schönen Spielzug steckte Sternemann auf Cosimo Attorre durch und der verwandelte zum 4:3. Danach erzielte Attorre eigentlich das 5:3, einen Lupfer von ihm erreichte Gienger erst hinter der Torlinie, der Schiedsrichter konnte es jedoch nicht sehen und ließ weiterlaufen. Neidlingen kam dann doch noch zu zwei guten Ausgleichschancen, aber Zapf parierte gegen Kölle und Pflüger scheiterte am Außenpfosten. Die SGEH ließ in den letzten Minuten jedoch reihenweise erstklassige Konterchancen liegen, die das Spiel schon früher entschieden hätten. Marco Lude war zweimal alleine vor dem Tor und auch Attorre scheiterte nochmal an Gienger. So blieb es bis zum Schluss spannend, doch nachdem Ingo Schäfer einen direkten Freistoß an den Innenpfosten setzte, pfiff der Schiedsrichter ab und der erste Saisonsieg war geschafft.

SGEH: Zapf – Weger, Hummel, Lenuzza, Kuhn – Sternemann, H. Demir (60. Salcher), Kronewitter (46. Schäfer), Oswald (75. Lude) – Rieke (60. Attorre), G. Demir

TV Neidlingen: Gienger – Hepperle (78. Hitzer), S. Kuch, Kaiser (73. C. Kuch), Pflüger, Heilemann, P. Kölle, H. Kölle, Aust (55. Hartmann), T. Mohoric, S. Mohoric

Tore: 1:0 Rieke (6.), 1:1 H. Kölle (18.), 1:2 P. Kölle (21.), 2:2 Rieke (23.), 2:3 P. Kölle (29.), 3:3 Sternemann (33.), 4:3 Attorre (68.)

Gelbe Karten: Kronewitter, Sternemann, Rieke, Salcher – P. Kölle, H. Kölle, Hartmann

Zuschauer: 150

Schiedsrichter: Patrick Stephany (Sindelfingen)