23.09.18 SGEH - 1. FC Frickenhausen 2:3 (0:2)

Die SGEH verliert nach schwacher erster und besserer zweiter Halbzeit mit 2:3 gegen den 1. FC Frickenhausen.

Die Gäste aus Frickenhausen waren in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft und machten von Beginn an Druck. Nach 20 Minuten fiel das verdiente 0:1, Denis Köhler spielte nach links auf Ilias Klimatsidas, der frei vor Florian Zapf verwandelte. Klimatsidas war der auffälligste Spieler der ersten Halbzeit, bei zwei weiteren Chancen von ihm war Zapf jedoch zur Stelle und konnte parieren. In der 30. Minute fiel das 0:2, Ismael Oguz schlenzte einen Freistoß aus 18 Metern über die Mauer ins Tor. Die SGEH brachte in den ersten 45 Minuten offensiv nicht viel zustande und so ging es ohne eigene Torchance in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel hatte die SGEH nun den starken Wind im Rücken und das Spiel verlagerte sich etwas in die Hälfte der Gäste. Bereits nach fünf Minuten gab es einen Elfmeter, nachdem ein Schuss von Tim Sternemann mit der Hand geblockt wurde. Ingo Schäfer ließ sich die Chance nicht nehmen und verkürzte auf 1:2. Leider konnte Frickenhausen nur eine Minute später den alten Abstand wieder herstellen. Nach einem Ballverlust in der eigenen Hälfte war Giuseppe Pirracchio über rechts durch und traf per Vollspann zum 1:3. Die SGEH blieb jedoch dran und nach einer Flanke von Felix Hummel konnte Kevin Rieke mit einem Kopfball in den Winkel den erneuten Anschluss zum 2:3 herstellen. Die SGEH versuchte danach den Ausgleich zu erzielen, die Defensive der Gäste stand jedoch gut und es gab keine gute Torchance mehr. Auf der anderen Seite war Frickenhausen durch Konter stets gefährlich und hätte bei besserer Chancenverwertung das Spiel auch früher entscheiden können.

SGEH: Zapf – Salcher (50. Rieke), Kronewitter, Lenuzza (68. Lude), Kuhn (60. Weger) – Nguyen, H. Demir, Schäfer, Oswald (68. Gökeler) – Hummel, Sternemann

1. FC Frickenhausen: Ziegele – Twardygrosz, Kotaidis, Hofacker, Gutjahr – Pirracchio, Novovic (79. Portale), Rothweiler, Klimatsidas – Oguz (86. Smoljan), Köhler

Tore: 0:1 Klimatsidas (20.), 0:2 Oguz (32.), 1:2 Schäfer (50./Handelfmeter), 1:3 Pirracchio (51.), 2:3 Rieke (65.)

Gelbe Karten: Salcher, Schäfer, Oswald, Sternemann, Hummel, Lude, Gökeler – Hofacker, Smoljan

Zuschauer: 200

Schiedsrichter: Sascha Härter (Fellbach)