19.08.18 TV Nellingen - SGEH 2:1 (1:1)

Schlechter Saisonstart für die SGEH. Das erste Spiel ging beim TV Nellingen trotz 0:1 Führung noch mit 2:1 verloren.

Auf dem etwas unebenen Rasenplatz tasteten sich beide Teams zunächst ab und es gab keine Torchancen zu verzeichnen. Die Gastgeber waren dabei sogar noch das etwas aktivere Team. Wenn es doch mal gefährlich wurde, dann nur Standardsituationen. Doch Freistöße von Felix Hummel und Ingo Schäfer brachten genau wie auf Nellinger Seite keinen Erfolg. Nach 38 Minuten dann die überraschende Führung für die SGEH. Nach langem Ball von Nico Kuhn war Kevin Rieke über außen durch und Tim Sternemann grätschte seinen Querpass zum 0:1 über die Linie. Doch nur zwei Minuten später war die Führung dahin. Nach einem langen Einwurf und einer Kopfballverlängerung stand Matthias Reitzle viel zu frei und traf zum 1:1.

Nach dem Seitenwechsel gab es zunächst keine weiteren Höhepunkte. In der 65. Spielminute ging Nellingen überraschend in Führung, Emre Kalender verwandelte einen direkten Freistoß aus 25 Metern. Danach stemmte sich die SGEH gegen die Niederlage, kam aber zunächst nur zu einer guten Chance. Hummel setzte sich stark durch, doch Gökhan Demir schoss seinen Querpass aus kurzer Distanz am Tor vorbei. In der 89. Spielminute gab es doch noch die große Gelegenheit auf den Ausgleich, als Hummel im Strafraum von den Beinen geholt wurde. Doch Markus Kronewitter scheiterte mit seinem Versuch an Karagiannis, der dann auch beim Nachschuss von Marco Lude zur Stelle war. Somit endete das erste Spiel mit einer bitteren und unnötigen 2:1 Niederlage.

TV Nellingen: Karagiannis -  Schröder, Tellioglu, Helaimia, Reitzle, Ndolumingo, Kalender, Dieter (82. Cakir), Koc (70. Güsewell), Sanyang, Feliks

SGEH: Zapf – Nguyen, Weger, Hummel, Kuhn – Sternemann, Schäfer, Kronewitter, G. Demir – Attorre (70. Lude), Rieke (46. H. Demir)

Tore: 0:1 Sternemann (38.), 1:1 Reitzle (40.), 2:1 Kalender (65.)

Gelbe Karten: Helaimia, Dieter, Sanyang- Kuhn

Zuschauer: 100

Schiedsrichter: Martin Schmid (Schwäbisch Gmünd)

Bes. Vorkomnis: Karagiannis hält Foulelfmeter von Kronewitter (89.)