04.11.18 SGEH - 1. FC Donzdorf 3:3 (0:2)

Dramatisches Spiel im Hardtwaldstadion. In der Nachspielzeit machen beide Teams aus einem 2:2 noch ein 3:3.

Bereits nach vier Spielminuten lag die SGEH in Rückstand, Moritz Heinzmann köpfte einen Eckball zum 0:1 über die Linie. Danach zogen sich die Gäste in die eigene Hälfte zurück und ließen die SGEH machen. Der sehr hohe Ballbesitzanteil führte leider nicht oft genug zu Torchancen, zweimal hätte die SGEH allerdings treffen müssen. Nach einer Kopfballverlängerung von Felix Hummel stand Dennis Oswald in der 20. Minute alleine vor Keeper Christian Czeisz, schob den Ball aber links am Tor vorbei. Fünf Minuten später war Czeisz nach einem Querpass schon aus dem Spiel, doch ein Abwehrspieler grätschte in letzter Sekunde in den Schuss von Tim Sternemann und verhinderte das sichere Tor. Nach 36 Minuten konnte Donzdorf einen Freistoß der SGEH klären, Alexander Simperl setzte sich alleine gegen zwei Abwehrspieler und Torwart Jürgen Rechner durch und traf zum 0:2. Kurz danach hätte es fast 0:3 gestanden, Simperl erreichte einen Querpass nicht richtig und bugsierte den Ball aus wenigen Metern an die Latte.

Die SGEH drückte in der zweiten Halbzeit mächtig aufs Tempo, die erste Chance hatten jedoch die Gäste. Einen Schuss von Tim Schraml konnte Rechner mit einer starken Parade gerade noch an den Außenpfosten lenken. In den nächsten 25 Minuten spielte allerdings nur noch die SGEH und nach einem Zweikampf zwischen Oswald und Czeisz entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. Kevin Rieke ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte zum 1:2 (65.). Sieben Minuten später lenkte Czeisz einen 20-Meter-Schuss von Hummel gerade noch an Pfosten, doch Oswald reagierte am schnellsten und schob zum 2:2 Ausgleich ein. Die SGEH spielte weiter nach vorne und wollte den Sieg, fand aber kein Durchkommen mehr. In der Nachspielzeit sah es dann sogar nach einer Niederlage aus, Donzdorf konterte und Simperl setzte den Ball aus halblinker Position genau rechts oben in den Winkel. Doch mit der letzten Aktion des Spiels gelang doch noch der Ausgleich, Kevin Rieke nahm einen Ball 20 Meter vor dem Tor an, drehte sich und sein abgefälschter Schuss senkte sich zum viel umjubelten 3:3 ins Netz.

SGEH: Rechner – Weger, Kronewitter (46. Rieke), Lenuzza, Kuhn - Sternemann, H. Demir (76. Gökeler), Schäfer (83. Nguyen), Oswald – G. Demir, Hummel

FC Donzdorf: Czeisz – Andres (59. Vetter), Schraml, Fiedler, Gauger (66. Klement), Leicht (85. Stahl), Simperl, Schmid, Heinzmann, Mroz, Szenk

Tore: 0:1 Heinzmann (4.), 0:2 Simperl (36.), 1:2 Rieke (65./FE), 2:2 Oswald (72.), 2:3 Simperl (90.+1), 3:3 Rieke (90.+3)

Gelbe Karten: Schäfer - Szenk

Zuschauer: 120

Schiedsrichter: Sascha Conrad (Kornwestheim)