03.05.22 TSV Weilheim - SGEH 2:1 (1:0)

Auch im zehnten Spiel in Folge können wir keinen Sieg einfahren. Nach schwacher erster und guter zweiter Halbzeit verlieren wir mit 2:1 in Weilheim.

In den ersten 25 Minuten waren die Gastgeber die deutlich bessere Mannschaft und drängten uns in die Defensive. So gingen sie nach einem Eckball auch verdient durch Haris Seferovic in Führung. Bei besserer Chancenverwertung hätte die Führung auch durchaus höher ausfallen können. In den letzten 15 Minuten konnten wir das Spiel ausgeglichener gestalten und hatten kurz vor der Pause auch eine gute Ausgleichschance. Benjamin Kastl war frei durch und wurde vor dem Strafraum vom Torwart von den Beinen geholt, der anschließende Freistoß landete über Umwege bei Marco Lude, doch er scheiterte am Torwart.

In der zweiten Halbzeit zog sich Weilheim weiter zurück und wir hatten nun mehr vom Spiel. Zweimal standen wir auch kurz vor dem Ausgleich. Hakan Demir scheiterte nach einer Freistoßflanke am Pfosten und Torhüter Yannik März parierte gut gegen Kastl. Mitten in unsere Drangphase fiel das 2:0, nach einer Flanke stieg Lorenzo Carrino am höchsten und überwand Jürgen Rechner. Wir versuchten nochmal alles und kamen drei Minuten vor Schluss auch zum 2:1, Benjamin Kastl traf nach einem Eckball per Kopf. In den letzten Minuten wollte der Ausgleich aber nicht mehr gelingen.

TSV Weilheim: März – Ayyildiz, Yildirim, Carrino, Seferovic (61. Glaser), Maier (72. Fischer), Heth, Roth (81. Boylu), Heinzmann, Kirchner (26. Huonker), Luber

SGEH: Januzi – Weger, Kronewitter, Lenuzza, Salcher (80. Theiss) – Kiebel (46. Cobankara), Lamparter, H. Demir, Lude (80. Parrotta), Kuhn – Kastl

Tore: 1:0 Seferovic (11.), 2:0 Carrino (78.), 2:1 Kastl (87.)

Gelbe Karte: Maier, Roth, Ayyildiz, Heth – Kronewitter, Lenuzza, H. Demir

Schiedsrichter:

Zuschauer:  130