01.11.18 TSV RSK Esslingen - SGEH 2:4 (1:2)

Die SGEH verlässt den Platz seit dem 5. Spieltag mal wieder als Sieger. Beim TSV RSK Esslingen steht am Ende ein verdienter 4:2 Sieg zu Buche.

Die SGEH war auf dem Kunstrasen von Beginn an besser im Spiel und hatte auch mehr Ballbesitz zu verzeichnen. Bereits nach zwei Minuten gab es die erste kleinere Gelegenheit, doch ein Lupfer von Gökhan Demir kam erst hinter dem Tor runter. Nach 10 Minuten konnte Dennis Schuder im RSK-Tor einen direkten Freistoß von Ingo Schäfer gerade noch über die Latte lenken. In der 15. Minuten dann die verdiente Führung, nach einem Eckball verursachte ein RSK-Spieler ein Querschläger und Marc Weger köpfte den Ball freistehend zum 0:1 über die Linie. Zehn Minuten später ging Dennis Oswald nach einem langen Ball von Florian Lenuzza von halblinks aufs Tor zu und verwandelte zum 0:2. In den letzten 15 Minuten vor der Pause war die SGEH nicht mehr so dominant und RSK kam nun etwas stärker auf. Der Anschlusstreffer durch Omar Jaiteh, der an mehreren Gegenspieler vorbei in den Strafraum eindrang, war in dieser Phase verdient. Fast hätte es danach sogar 2:2 gestanden, doch Jaiteh zielte alleine vor Zapf zu hoch und schoss drüber. Im Gegenzug verpasste die SGEH das 1:3, als ein Kopfball von Felix Hummel nach Flanke von Nico Kuhn von der Unterlatte wieder ins Feld zurück sprang.

Nach der Pause hatte die SGEH das Spiel wieder besser unter Kontrolle, es gab auf beiden Seiten aber erstmal keine weiteren Torchancen. In der 62. Minute steckte Tim Sternemann auf den kurz zuvor eingewechselten Sascha Gökeler durch, der halbrechts alleine vor Schuder cool blieb und zum wichtigen 1:3 verwandelte. Nur fünf Minuten später fast die identische Situation, dieses Mal kam der Pass von Gökhan Demir und Gökeler drosch den Ball zum 1:4 in die  kurze Ecke. Danach schien RSK zu resignieren und verteidigte nicht mehr mit letzter Konsequenz. Der SGEH boten sich nun viele Räume und Kontergelegenheiten, die jedoch alle nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. So kam in der 85. Minute, als Jaiteh nach einem Einwurf den Ball zum 2:4 über die Linie stocherte, nochmal leichte Spannung auf, doch die SGEH brachte den Erfolg vollends über die Zeit.

TSV RSK Esslingen: Schuder – Mayer (72. Behrwind), Scherrieble, Hemminger, Kru, Sauter (50. Hohl), Weißenborn (81. Kisa), Jaiteh, Gauss, Augner, Buchta

SGEH: Zapf – Weger, Kronewitter, Lenuzza, Kuhn - Sternemann, H. Demir (88. Setzu), Schäfer (57. Nguyen), Oswald (57. Gökeler) – G. Demir (76. Rieke), Hummel

Tore: 0:1 Weger (15.), 0:2 Oswald (24.), 1:2 Jaiteh (35.), 1:3, 1:4 Gökeler (62., 70.), 2:4 Jaiteh (85.)

Gelbe Karten: Weißenborn, Mayer - Nguyen, Schäfer

Zuschauer: 80

Schiedsrichter: Vural Reis (Göppingen)